SK Nachttauchen

 

Bei sagenhaften 30 Grad im Schatten fand am  Samstag den 18. August 12 im Vereinsheim des DUC unser Spezialkurs Nachttauchen statt. Günter Schneider bereitete die 8 Teilnehmer mit einem kurzweiligen Theorie-Vortrag  darauf vor, sich bei Nacht genauso sicher im Wasser zu bewegen wie am Tag. „Es ist wichtig, dass man seine Ausrüstung und die des Tauchpartners „blind“ beherrscht. Man sollte auf alle Fälle über eine zweite Lichtquelle verfügen, falls die eigene Lampe unerwartet ausfällt, sonst sieht Dich dein Tauchpartner nämlich nicht mehr. Am sichersten taucht man in einer Zweiergruppe und noch näher beieinander als am Tag. Der Tauchplatz und der Ein- und Ausstieg sollten bekannt sein.“ (So einige Zitate)

Ein Schaubild mit einem Taucher bei Nacht darauf, der sich selbst von einem Riesen-Hai verfolgt sieht, veranschaulichte sehr schön, dass uns die eigene Fantasie bei einem Nachttauchgang auch vermeintliche Gefahren vorgaukeln kann.

Nach der Theorie ging es zum gemeinsamen Pizza-Essen ins nahegelegene Pepe Nero. „2-3 Stunden vor dem Nachttauchgang sollte man nichts mehr essen“. Das haben wir noch ganz knapp geschafft!

Zum praktischen Teil ging es an den von uns oft besuchten Silbersee, an den Tauchplatz 3.

Viele Grill- und Schwimmgäste waren erstaunt, als plötzlich eine ganze Gruppe Taucher anrückte.Einer fragte, ob man unter Wasser mit der Harpune jagen gehen kann. – der hatte bestimmt zu wenig Grillgut dabei….

Nachdem jeder neue Nachttaucher seinen Tauchpartner mit Nachttauch-Erfahrung gefunden hatte, ging es in 2 Gruppen ins warme Wasser. Mein Computer zeigte 26° C an der Oberfläche.

Viele Jungfische und kleine nachtaktive Krebse waren zu bestaunen. Die „Großen“ ließen sich nicht blicken. Die Sicht war stellenweise schon gar keine Sicht mehr. Aber bis in 5 m Tiefe konnte man die eigenen Instrumente noch gut ablesen und sich mit dem Tauchpartner per Zeichensprache verständigen. Wir wurden außerdem mit einem herrlich farbenprächtigen Sonnenuntergang und einem grandiosen Sternenhimmel belohnt.

Da sind wir wieder um eine schöne Erfahrung reicher geworden.

Angelika